SCHAU! 2022

Alina Rudya

SCHAU-Dozentin-Alina-Rudya
Alina Rudya

Alina Rudya wurde 1985 in der Ukraine geboren und wuchs in Kiew auf, nachdem sie nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl 1986 aus der berüchtigten Stadt Prypyat evakuiert worden war. Nach Abschluss ihres Studiums der Politikwissenschaft und Publizistik setzte sie ihre Ausbildung am Lette Verein in Berlin sowie Parsons New School of Design New York fort.

Alina Rudyas Werke wurden weltweit ausgestellt und in zahlreichen internationalen Publikationen veröffentlicht, darunter Der Spiegel, Die Zeit, LensCulture, BurnMagazine, Better Photography Magazine, La Repubblica, Lomography, Vice, L’Officiel, Vogue und Deutsche Welle. Sie ist die Gewinnerin des Android Photography Award sowie des Smithsonian Photo Contest.

Ihr erstes Fotobuch – Prypyat mon Amour – für Menschen, die nach dem Atomunfall von Tschernobyl aus der Geisterstadt Prypyat evakuiert wurden – wurde 2016 im DISTANZ-Verlag (Berlin, Deutschland) veröffentlicht. Sie ist Mitbegründerin und Kreative Direktor des englischen Reiseführers für die ukrainische Hauptstadt – „Kiew für Einheimische“.

Wenn sie mehr über Alina erfahren möchten, lesen Sie doch ihr Interview im Foto Meyer Journal: Interview mit Alina Rudya

Veranstaltungen mit Alina Rudya

So reserviert ihr einen kostenlosen Veranstaltungsplatz:
Klickt auf den gewünschten Veranstaltungsnamen. Über den Link gelangt ihr in den Foto Meyer Webshop, wo ihr die kostenlose Veranstaltung in den Warenkorb legen könnt . Anschließend geht ihr zur Kasse und folgt den Anweisungen. Um uns bei der Bearbeitung etwas zu unterstützen, versucht, sofern gewünscht, bitte gleich mehrere Veranstaltungen in den Warenkorb zu legen.

Die Vorbuchung ist möglich solange reservierbare Plätze verfügbar sind, maximal bis 12 Stunden vor der Veranstaltung.

Leider ist dieser Termin für das Pre-Booking bereits ausgebucht oder das Pre-Booking ist bereits beendet.
Ihr habt aber noch die Möglichkeit, einen alternativen Veranstaltungstermin auszuwählen oder ihr kommt einfach am Tag der Veranstaltung direkt zu der SCHAU!. Denn wir halten i.d.R. eine Anzahl von Plätzen für unsere spontanen Messebesucher zurück.